Jobs die die Miete zahlen...

Kommen wir also wie versprochen zur Beschreibung meines unfassbar anspruchsvollen und spannenden Jobs, bei dem ich auch noch sooo viel fürs Leben lerne ...
Trommelwirbel: drrrrrdrrrrdrrrrrdrrrrr

Ich
Verpacke
Früchte ....

8
Bis
14 Stunden
Am Tag .....

Da habt ihrs :)

Ne Spaß... Kommen wir zur näheren Erläuterung :
Ich arbeite in einem Packhouse (Mt Erin Packhouse)
Das bedeutet ich stehe von Montag bis Samstag an einem Fließband und verpacke Früchte (bevorzugt Pfirsiche und Pflaumen). Dabei ist es meine Aufgabe die guten Früchte von den schlechteren mit kleinen Fehlern und den ganz schlechten, vergammelten, zu trennen und diese dann je nach Kategorie in einen Papkarton oder Eimer zu hauen. Es ist unfassbar spannend zu sehen wie gut ich darin bin äußerlich wirklich wach zu wirken, aber innerlich schon seit drei Stunden im Traumland zu schweben. Selbst in 12 Jahren Schule konnte ich das nicht so perfektionieren wie in den letzten drei Wochen. (vier folgen noch... Ich denke danach kann ich wirklich mit offenen Augen schlafen!!!)
Die Arbeit beginnt meistens um 7.00, manchmal aber auch um 6.30 und endet, je nach Hitzewelle, zwischen 14.00 (sehr selten ) und 18-20.00 Uhr (in der Regel).
Glücklicherweise sind meine Arbeitskollegen/-innen alle super lieb und man kann sich während der Arbeit unterhalten.



Die meisten kommen aus Malaysia und China, ein paar Kiwis sind aber auch noch dabei. Die Kommunikation ist aber dank der Lautstärke der Maschinen,  der unterschiedlichen Akzente und der Musik die noch im Hintergrund dudelt, manchmal sehr schwierig weshalb man gedanklich doch eher wieder wegdriftet . Aber was solls. Ich verdiene Mindestlohn plus Holidaypauschale, was zusammen dann 17.01 Dollar die Stunde sind und kann so ganz entspannt meine wöchentliche Miete von 125 Dollar bezahlen . Hier seht ihr zum Beispiel meinem paycheck der letzten Woche (bekommt man immer noch einmal per email)


Apropos . Man wird im Neuseeland anders als in Deutschland wöchentlich bezahlt, was ich ehrlich gesagt sogar entspannter finde.  Übrigens ist das auch das erste Mal im meinem Leben, dass ich Steuern zahlen muss. bitteschön Neuseeland...Ich maloche gerne für dich!



In wenigen Tagen geht dann die Apple season (Apfel Saison)  los. Dann gibt es endlich mal wieder was anderes zu essen also Pflaumen und Pfirsiche ;)
Aber mal im Ernst.  Da mein Arbeitgeber wirklich ganz entspannt ist, darf man sich gerne Früchte vom Fließband stibitzen oder welche mit nach Hause nehmen (endet dann bei mir so:


Deshalb kann ich Pflaumen und Pfirsiche auch wirklich langsam nicht mehr sehen . Als Belohnung für gute Arbeit gibt uns das Packhouse auch manchmal eine Runde Pizza oder Donuts aus und jeden Samstag gibt es morgens Cookies . Soweit ist es also wirklich ganz in Ordnung hier zu arbeiten.. Hätte mich schlimmer treffen können! 



Kommentare

  1. 28. Januar. Jule - lebst du noch? :D

    Gib's wenigstens zu du Karmafarmerin; der Jodel stammt von dir ;)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

So schnell ändern sich Pläne

Von einer Schrottkarre und Wildpferden